Jahreshauptversammlung des Juso-Kreisverbands

Veröffentlicht am 12.09.2018 in Pressemitteilungen

(Wendlingen, den 10. September 2018) – Im Rahmen einer gut besuchten Jahreshauptversammlung in dem Wendlinger Seminarraum des Kreisjugendrings diskutierten die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten des Kreisverbandes Esslingen die Arbeit des vergangenen Arbeitsjahres und wählten turnusgemäß den Vorstand, sowie Delegierte neu.

Nach einem Rechenschafts- und einem Finanzbericht über die Arbeit des Kreisverbandes und Berichten aus den regionalen Arbeitsgemeinschaften, der Juso Regio AG Nürtingen-Filder und der Juso AG Esslingen, wurden die Wahlen durchgeführt. Sven Dietrich (aus Ostfildern) kandidierte für eine zweite Amtszeit als Kreisvorsitzender und wurde einstimmig in diesem Amt bestätigt. Selin Dervis (Esslingen a.N.) wurde ebenfalls für ein weiteres Jahr in ihrem Amt als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt. Pia Wolfram (Filderstadt) bleibt Schatzmeisterin, Kevin Othmer (Nürtingen) Schriftführer und Mark Wendt (Esslingen a.N.) ist weiterhin für die Pressearbeit des Kreisverbands zuständig. Julian Umbach schied studienbedingt aus dem Vorstand aus. Auch Franziska Losch, welche über Jahre hinweg in verschiedenen Positionen bei den Jusos im Kreis Esslingen aktiv war, kandidierte nicht wieder für den Vorstand. Der Kreisvorstand bedankt sich herzlich für die Zeit und Energie, welche sie bisher in die Juso-Arbeit gesteckt hat. Sarmed Munir (Filderstadt) bleibt Beisitzer. In diese Position wurden auch Anja Paul (Neuffen), Michael Krautheim (Filderstadt) und Fabian Engelbrecht (Leinfelden-Echterdingen) neugewählt.

 

Für den neuen Kreisvorstand zählen die Vorbereitung zur Kommunalwahl in Baden-Württemberg und zu den Europawahlen im Mai 2019 zu den wichtigsten Aufgaben. Dazu gehören die Vorbereitung und Unterstützung von Kandidaturen junger Genossinnen und Genossen bei den Gemeinderatswahlen und das entschiedene Eintreten für ein offenes, demokratisches und solidarisches Europa, in welchem es keinen Platz für Fremdenhass und Nationalismus geben darf!