Juso Kreisverband Esslingen

Unser bescheidener Internetauftritt

Impfpflicht heute verhindert – Konsequenzen im Herbst

Veröffentlicht am 07.04.2022 in Pressemitteilungen

Am Donnerstag hat eine Corona-Impfpflicht ab 60 Jahren keine Mehrheit im Bundestag gefunden. Die Jusos im Kreis Esslingen sind frustriert und sehen schwarz für die Zukunft: „Im Herbst wird uns die nächste Welle treffen und ohne Impfpflicht ab 60, werden wieder Tausende Menschen sterben.“ meint Anja Stehnken, Juso Co- Kreisvorsitzende.

Aktuell sind ca. 90% der Toten, die an Corona sterben, über 60 Jahre alt. Davon auch noch etwa die Hälfte ungeimpft. „Dieses elementare Instrument haben wir jetzt aus der Hand geworfen und das wegen persönlichen Profilierungen, Kurzsichtigkeit und Parteipolitik. Leider auch in der Ampel-Koalition.“ sagt Daniel Krusic, Juso-Co Kreisvorsitzender. Die Union, AfD, Linke und FDP, sowie einzelne Abgeordnete der Grünen und SPD hatten gegen den Antrag gestimmt. „Junge Menschen haben viel während dieser Pandemie aufgegeben, aus Solidarität gegenüber den älteren Generationen. Nun wäre es ein wichtiges Zeichen gewesen, Druck auf die ältere Generation auszuüben ihrer Verantwortung gegenüber den jungen Menschen nachzukommen und damit ein weiteren Lockdown zu verhindern.“ appelliert Stehnken. „Die aktuelle Impfkampagne ist komplett implodiert und erreicht niemanden mehr. Um die Kampagne wieder zu beleben, braucht man ein Überblick wer nicht geimpft ist. Dafür braucht es ein Impfregister. Nur so kann eine zielorientierte Kampagne aufgebaut werden.“ fordert Krusic.