#WirMobil

Aufruf der #WirMobil-Initiative

Der Juso-Kreisverband Esslingen unterstützt die #WirMobil-Initiative für besseren Nahverkehr.

#WirMobil – Initiative für besseren Nahverkehr

Hallo zusammen,

der öffentliche Personennahverkehr gibt uns in der Region Stuttgart viel Raum für Diskussionen. Busse und Bahnen fahren unregelmäßig, die Fahrtkosten sind unverhältnismäßig teuer und die Anbindung von abgelegenen Gemeinden ist nicht immer gegeben. Vor allem aber der Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs und die damit zusammenhängende Umstrukturierung des Nahverkehrs in der Region hat gezeigt, dass nicht alle Themen vollständig ergründet und geklärt sind. Allgemein gilt, Entscheidungen, die jetzt getroffen werden, werden oftmals erst in 20 oder 30 Jahren realisiert. Deshalb ist es enorm wichtig junge Leute in die Diskussion einzubinden.

Mit der #WirMobil-Initiative wollen wir als junge Generation diesem Umstand Rechnung tragen und für einen besseren öffentlichen Nahverkehr eintreten. Um dieses Ziel zu erreichen, wollen wir uns einerseits über die komplexe Gemengelage und Detailfragen informieren und andererseits mit Entscheidungsträgern, vor Ort und in der Region, unsere Anliegen und Wünsche diskutieren.

Eine erste Gelegenheit zu beiden hatten wir bereits durch einen Vortrag und anschließender Diskussion mit dem Wendlinger Bürgermeister und Kreisrat Steffen Weigel. Dabei haben wir drei wichtige Themenkomplexe identifiziert: Wie kann eine bessere Anbindung von abgelegeneren Kommunen gelingen und wie sieht sehen die Kooperationen zwischen den Verkehrsverbünden aus? Woher kommt der Preissprung von dem vierzehnten auf das fünfzehnte Lebensjahr im VVS-System und wie kann das gerechter gestaltet werden? Und ein Klassiker, warum bieten mache Städte und Kommunen Nachtbusse an, andere aber nicht?  

Das sind selbstverständlich nicht alle Themen, die den Menschen unter den Fingernägeln brennen; sie dienen eher als Ausgangspunkt und Anregung. Wir würden uns freuen mit euch, euren Anliegen und Ideen für Aktionen gemeinsam für einen besseren öffentlichen Nahverkehr in unserer Region zu streiten. Falls Ihr bei der Initiative #WirMobil mitmachen wollt oder Fragen habt, so könnt Ihr uns gerne unter den unten angegebenen Daten kontaktieren.

Viele Grüße und hoffentlich bis bald!

Für die Initiative #WirMobil:

Lisa Straubinger (E-Mail: lisa.straubinger@live.de),
Michael Medla (E-Mail:
info@michaelmedla.de),
Sven Dietrich (E-Mail: svenpd15@freenet.de).

 

Jetzt Mitglied werden

Newsticker

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info